Ad
Categories: Sophie Verlag

“Verborgene Welt der Dinosaurier” von Karolin Küntzel und Franco Tempesta

Ad
Sharing is Caring! Hilf mit, diesen Beitrag bekannt zu machen!
8 min read

“Verborgene Welt der Dinosaurier” von Karolin Küntzel und Franco Tempesta ist ein lexikalisches Sachbuch für Kinder, das dort beginnt, wo das Wimmelbuch Mein großes Buch Dinosaurier mit Illustrationen von Natasha Durley aufhört.

In “Verborgene Welt der Dinosaurier” wird nämlich der von mir empfohlene Museumsbesuch haptisch und modern umgesetzt. Auf die angesprochene VR-Brille wird allerdings leider nie wieder Bezug genommen. Vielmehr erleben die kindlichen Protagonisten die Geschichte mittels VR-Brille, nicht aber die Leser gleichen Alters.

An dieser Stelle möchte ich anmerken, dass die moderne Geschichte leider nicht zu Ende gedacht wurde, denn als Leserin dieses Buches würde ich erwarten, dass dieses Buch durch eine App ergänzt wurde.

Doch weder die App noch der Einsatz einer VR-Brille lässt sich durch den Leser nachempfinden. Eigentlich schade, denn auf diese Weise könnte man die “Verborgene Welt der Dinosaurier” oder genauer gesagt den im Buch beschriebenen Museumsbesuch für alle Leser und Nutzer äußerst erlebnisorientiert gestalten.

Welches Kind träumt schließlich nicht davon, einmal selbst in die Zeit der Dinosaurier einzutauchen? Vermutlich würde jedes Kind, das sich für Dinosaurier begeistern kann, einen Ausflug in die abenteuerliche Welt der Dinosaurier keinesfalls ablehnen. Dass ein Ausflug ganz gefahrlos möglich ist, wäre durch eine VR-Brille zu erfüllen.

Denn tatsächlich sind die Dinosaurier in dieser virtuellen Realität ja nicht lebendig könnten die Kinder auf diese Weise auch keinesfalls angreifen. Gefahrlos in die Welt der Dinosaurier einzutauchen, für viele Kinder wäre an dieser Stelle ein Traum wahr geworden. Doch leider geht das Buch für meinen Geschmack an dieser Stelle nicht weit genug.

“Verborgene Welt der Dinosaurier”: Begleite mich ins Museum

Zusammen mit Julian, dem Protagonisten dieses Buches, und seiner Klasse besuchen wir ein Dinosauriermuseum. Julian kann es gar nicht glauben, dass der Dinosauriermuseums-Besuch nun endlich Realität geworden ist. Schon lange hatte er sich darauf gefreut. Gemeinsam mit seiner Freundin Enid macht er sich auf den Weg, das Museum zu erkunden.

Mit ihm gemeinsam durchlaufen wir als Leserinnen und Leser dieses Buches den Museumsrundgang, und auch wenn dieses Buch weit weniger haptisch ist, als zunächst dank Anspielung auf die VR-Brille angenommen, ist es aufgrund seines dreidimensionalen Charakters für Kinder ein echtes Erlebnis, vorausgesetzt, sie mögen realistische Darstellungen aus längst vergangenen Zeiten.

“Verborgene Welt der Dinosaurier”: kein Sachbilderbuch für kleine Kinder

Deutlich wird aber auch, dass dieses Sachbilderbuch sich eher an Schulkinder richtet, die bereits selbstständig lesen können. Das Interesse an Dinosauriern setze ich natürlich weiterhin voraus.

Noch ein wenig lebendiger wäre “Verborgene Welt der Dinosaurier” vermutlich nur, wenn die Kinder selbst den Ausflug mitmachen könnten, zum Beispiel durch den Einsatz einer VR-Brille, von der ich zu Beginn des Buches ausgegangen bin.

Dabei durchläuft man, während man im Buch blättert und liest sämtliche Dinosaurierzeiten. Von der Trias-, über die Jura- bis hin zur Kreidezeit erleben die Kinder hier anschaulich und äußerst lebendig die Zeit der Dinosaurier mit. Gleichzeitig ermöglicht es dieses Buch auch, sich den Museumsbesuch nach Hause zu holen und sogar ein wenig hinter die Kulissen eines Museums zu blicken.

“Verborgene Welt der Dinosaurier”: hier wird das Dino-Zeitalter lebendig

Als Leserin, wenn auch schon erwachsen, hatte ich den Eindruck, dass in diesem Buch die Dinosaurier sehr lebendig werden. Tatsächlich hatte ich den Eindruck, mit fast schon kindlicher Neugier und Freude in eine Welt einzutauchen.

Diese Welt lädt zwar nicht unbedingt zum Verweilen ein, wurde aber eben doch sehr lebendig gestaltet. Der Autorin Karolin Küntzel und dem Illustrator Franco Tempesta gelingt es somit, nicht nur das Interesse an den Naturwissenschaften zu wecken.

Vielmehr weckt “Verborgene Welt der Dinosaurier” von Karolin Küntzel und Franco Tempesta auch ein Interesse an Technik, denn die virtuellen Möglichkeiten lassen das Kind neugierig werden. Hätte man mit “Verborgene Welt der Dinosaurier” nicht nur die Erwartungshaltung geweckt, sondern auch erfüllt, so wäre dieses Buch sicherlich ein echtes Erlebnis geworden.

Doch auch durch das reine Wecken des Interesses, wie sich das Kind sicherlich bei seinen Eltern nach der virtuellen Realität im Sinne einer VR-Brille erkundigen. Schließlich wird auch die Schule heutzutage zwangsläufig immer digitaler.

Ein Buch, wie “Verborgene Welt der Dinosaurier” von Karolin Küntzel und Franco Tempesta, wäre also im zu Ende gedachten Konzept auch eine Möglichkeit die kindliche Kreativität zu beflügeln.

Doch wer sich die aktuellen Möglichkeiten für dieses Buch ansieht, wird schnell mitbekommen, dass auch dieser Art des Buches die kindliche Kreativität anspricht. Denn Kinder fragen sich an dieser Stelle “Was wäre, wenn ich tatsächlich in der Lage wäre eine Zeitreise in die Zeit der Giganten zu unternehmen?“

Nun, sicherlich wäre es spannend, wenn man eine solche Zeitreise erleben könnte, noch dazu, wenn diese nicht hinter Glas wäre, sondern man das Gefühl hätte, selbst mitten in dieser Welt zu stehen und mit den Dinosauriern interagieren zu können.

“Verborgene Welt der Dinosaurier” von Karolin Küntzel und Franco Tempesta: Leider ohne App und VR-Brille

All dies funktioniert sicherlich mit unserer eigenen Fantasie, wäre aber auch zum Beispiel mit einer App möglich gewesen und einer kostengünstigen Form einer VR-Brille noch realistischer geworden. Doch auch die kindliche Fantasie könnte gut dazu genutzt werden, einfach einmal einen Ausflug ins Reich der Dinosaurier zu machen.

Trotzdem würde ich nicht behaupten, dass dieses Buch tatsächlich einen Besuch im Museum, das möglicherweise über eine solche Technik verfügt vollständig ersetzen kann.

Stellt sich lediglich die Frage, wo man ein solches Dinosauriermuseum, wie es in “Verborgene Welt der Dinosaurier” von Karolin Küntzel und Franco Tempesta beschrieben wurde, tatsächlich erleben kann.

Über die Autorin Karolin Küntzel

Die Autorin Karolin Küntzel ist gebürtige Berlinerin und hat jahrelang als Kommunikationsberaterin gearbeitet. Sprache in Schrift und Wort sind somit ihr Metier, das sich in diesem Buch “Verborgene Welten der Dinosaurier” nicht ausschließt.

Vielmehr habe ich den Eindruck, dass sie die Recherche und das Schreiben dieses Buches so viel Freude gemacht hat, dass sie diese Freude an ihre Leser oder an ihre jungen Leser weitergeben wollte.

Über den Illustrator Franco Tempesta

Der gebürtige Mailänder hat schon als Kind gerne Tiere, Dinosaurier und Drachen gemalt. Seit über zwanzig Jahren konzentriert er sich auf die realistische Darstellung von Dinosauriern und vorzeitliche Tiere. Dabei arbeitete er schon mit namenhaften Verlagen wie dem National Geographic zusammen.

Fazit zu “Verborgene Welt der Dinosaurier” von Karolin Küntzel und Franco Tempesta

Als ich mir “Verborgene Welt der Dinosaurier” von Karolin Küntzel und Franco Tempesta ansah, erwarte sich nach dem ersten Seiten, dass es irgendwann einen Hinweis auf eine App oder eine virtuelle Realität geben würde.

Dieser Hinweis blieb leider aus, dennoch ist dieses Sachbilderbuch durchaus eine Einladung, sich einmal ein wenig intensiver mit den Dinosauriern zu beschäftigen. Gleichzeitig bietet sich dieses Buch auch dazu an, zum Beispiel ein Besuch im Dinosauriermuseum vorzubereiten, es ersetzt diesen aber keinesfalls vollständig.

Stellt sich also die Frage, ob ich Euch “Verborgene Welt der Dinosaurier” von Karolin Küntzel und Franco Tempesta empfehlen würde. Nun, diese Frage hängt davon ab, was ihr und auch was Eure Kinder von einem Buch wie diesem erwarten.

Erwartet ihr, dass dieses Buch multimedial aufbereitet wurde, dass seine App gibt oder mögt ihr vielleicht eher klassischen oder die traditionellen Sachbilderbücher, die am besten sehr gut illustriert sein müssen?

Sofern ihr ein Buch mit App wünscht, müsste ich Euch an dieser Stelle enttäuschen, für diejenigen unter Euch die ihr ein klassisches Sachbilderbuch bevorzugt, ist dieses Buch bestens geeignet. Übrigens ist zwar ein lexikalisches Sachbilderbuch, aber kein Nachschlagewerk. Vielmehr erfahren die Kinder etwas über das Leben der Dinosaurier und die Welt in der sie lebten.

Sharing is Caring! Hilf mit, diesen Beitrag bekannt zu machen!
Ad
Marie

Recent Posts

Das Erste, 20.15 Uhr: “Pohlmann und die Zeit der Wünsche”

Mit "Pohlmann und die Zeit der Wünsche“ strahlt das Erste heute Abend um 20:15 Uhr…

2 Tagen ago

“Es wird wieder Tag” von Minka Pradelski: 2 Generationen

"Es wird wieder Tag" von Minka Pradelski erzählt die Geschichte eines jüdischen Säuglings, der am…

2 Tagen ago

ZDF, 20.15 Uhr: “Inga Lindström: Das gestohlene Herz”

"Inga Lindström: Das gestohlene Herz" wird heute Abend im ZDF-Herzkino um 20:15 Uhr ausgestrahlt und…

7 Tagen ago

“Pitje gehört zu uns” von Andrea Reitmeyer – ab 5 Jahren

"Pitje gehört zu uns" von Andrea Reitmeyer ist ein Kinderbuch über das Anderssein, das auf…

1 Woche ago

“Christmas wider Willen” (Loved at Christmas 2) von Jana von Bergner

"Christmas wider Willen" von Jana von Bergner ist ein Weihnachtsroman, der theoretisch die perfekte Fortsetzung…

2 Wochen ago

ZDF-Herzkino, 20.15 Uhr: “Katie Fforde: Für immer Mama”

"Katie Fforde: Für immer Mama" ist der 40. Film der Katie-Fforde-Reihe und wird heute um…

2 Wochen ago