Ad
Categories: Jumbo

“O du fröhliche Entführung” von Kirsten Boie (ab 8 Jahre)

Ad
Sharing is Caring! Hilf mit, diesen Beitrag bekannt zu machen!
8 min read

“O du fröhliche Entführung” von Kirsten Boie ist eine ziemlich verrückte Weihnachtsgeschichte, die ich gestern unbedingt hören musste. Sie machte mich neugierig, denn nahezu jeder Verbindung mit dem Lied “O Du fröhliche“ die Weihnachtszeit. Allerdings folgt darauf in den seltensten Fällen das Wort Entführung.

Handelte es sich also möglicherweise um einen Kinderkrimi? Nun, da war ich mir zumindest zu Beginn nicht ganz sicher, denn ich weiß, auch hinsichtlich der normalen Kinderkrimis einige gibt, die zu Weihnachten spielen. Zum Beispiel von “TKKG” oder “Die drei ???”. Somit machte mich auch diese ungewöhnliche Weihnachtsgeschichte neugierig.

Worum geht es bei “O du fröhliche Entführung“ von Kirsten Boie?

Alles beginnt damit, dass Nikolaus von seiner Großmutter zu Weihnachten als ein vorweihnachtliche Geschenk ein Handy bekommt.

Eigentlich nur dafür gedacht, und mit seiner Großmutter, die die Hälfte des Jahres auf Gran Canaria lebt, in Verbindung zu bleiben, aber dann kommt alles ganz anders, denn am nächsten Tag erhält Nickel, wie er genannt wird, seltsame WhatsApp-Nachrichten während er in der Schule im Unterricht.

Der Absender, ein gewisser S.C., ist ihm unbekannt, aber zunächst glaubt er, dass sich der Absender einfach vertan haben musste. Als dann jedoch weitere Nachrichten folgen, überlegt er bereits, ob sich wohl die Freunde aus dem Sportverein oder der Trainer einen Scherz mit ihm erlauben.

Doch auch das kann er nicht so recht glauben, denn dazu sind die Nachrichten zu ungewöhnlich. Schließlich lässt er sich darauf ein, sich mit dem unbekannten zu treffen. Schön öffentlich, vor der örtlichen Drogerie.

Als er dann den Absender der Nachrichten zu Gesicht bekommt, staunt er nicht schlecht, bestaunt er doch Santa Claus. Dieser jedoch ist alles andere als erfreut, Nickel zu sehen. Glaubte er doch fest daran, dass ich endlich der heilige Nikolaus selbst ein Handy angeschafft hatte. Doch der scheint sich immer noch nicht für die digitalen Medien zu öffnen.

Schweren Herzens möchte Santa Claus das Weihnachtsfest für dieses Jahr absagen, da seine Wichtel in einen Streik getreten sind. Eigentlich hatte er darauf gehofft, diese Entscheidung gemeinsam mit dem Nikolaus zu treffen.

Doch Nikolaus ist eben nicht der echte Nikolaus, sondern einfach nur Nickel. Ob er dennoch helfen kann und wann sie es mit der Entführung eigentlich auf sich hatte, werde ich Euch an dieser Stelle nicht verraten. Wer nun neugierig geworden ist, kann ja selbst in das Hörbuch hinein hören.

“O du fröhliche Entführung“ von Kirsten Boie: Eine amüsante Geschichte

Letztlich kann ich sagen, dass “O du fröhliche Entführung“ von Kirsten Boie eine überaus amüsante Weihnachtsgeschichte für Grundschüler ist, aber sicherlich auch den Eltern Spaß machen wird.

Als ich dieses Hörbuch zur Hand nahm, fragte ich mich, was wohl die Moral von der Geschichte ist. Gibt es so etwas wie eine Moral überhaupt bei der Geschichte wie “O du fröhliche Entführung“ von Kirsten Boie?

Jetzt, da ich die gesamte Geschichte gehört haben weiß ich, dass es bei “O du fröhliche Entführung“ von Kirsten Boie eine gewisse Moral gibt. Zum einen geht es nämlich darum, dass Weihnachten heutzutage sehr viel kommerzieller ist und sich Kinder viel weniger über einfache Geschenke freuen.

Zum anderen geht es aber auch die Frage, wie viel Unterstützung eigentlich der Weihnachtsmann braucht, um selbst ein bisschen digitaler zu werden. Als Erwachsener würde ich hier festhalten wollen, dass die Digitalisierung für alle, also auch für den Weihnachtsmann eine Kraftanstrengung ist.

Betrachte ich dieses Hörbuch aber aus Kinderaugen, so stellt sich eine andere Frage: Wie viel Digitalisierung brauchen wir, um Kinderaugen zum Leuchten zu bringen?

Nun, genau gesagt beantwortet “O du fröhliche Entführung“ von Kirsten Boie diese Frage natürlich nicht. Allerdings führt die Kinder an das Thema Digitalisierung und Veränderung der eigenen Kindheit.

Denn vergleichen wir als Erwachsene unsere Kindheit ohne Computer, Smartphone etc. mit jeder Kindheit, die die Kinder heutzutage erleben, so sind und noch viele Unterschiede offensichtlich.

Trotzdem oder vielleicht auch gerade deshalb würde ich aber nicht unbedingt sagen, dass wir etwas vermisst hätten und genauso geht es eigentlich auch den Kindern heute, wenn es in zehn oder 15 Jahren weitere Entwicklungen gibt, die sie nicht aus ihrer Kindheit kennen.

Allerdings gibt es etwas, das diesen Wandel deutlich macht und das ist, wenn der Schenkende den digitalen Wandel oder generell den Wandel nicht miterlebt.

“O du fröhliche Entführung“ von Kirsten Boie: eine Geschichte über die Entwicklung von Generationen?

Anzeigen

Vielleicht kommt jetzt der ein oder andere auf die Idee zu sagen, es geht auch darum, aufzuzeigen, warum die eigenen Großeltern möglicherweise mit der Digitalisierung wenig anfangen können.

Hier muss ich leider sagen nein, denn dieses Hörbuch thematisiert nicht die Generationenfrage, sondern zeigt viel eher, dass auch die älteren offen für neue Technologien sein können.

Nickel bekommt das Handy schließlich nicht von seiner Mutter geschenkt, sondern von seiner Großmutter, die erkannt hat, dass es durchaus von Vorteil ist, wenn der Enkel ein Handy besitzt, um mit ihr in Verbindung zu bleiben.

Über die Autorin Kirsten Boie

“Kirsten Boie, geboren 1950 in Hamburg, ist eine der renommiertesten deutschen Kinder- und Jugendbuch*autorinnen. Nach ihrem Studium promovierte sie in Literaturwissenschaft und arbeitete anschließend als Lehrerin.

Nach der Adoption des ersten Kindes musste sie auf Verlangen des vermittelnden Jugendamtes die Lehrerinnentätigkeit aufgeben und begann zu schreiben. 1985 erschien Kirsten Boies erstes Buch, “Paule ist ein Glücksgriff”, das mehrfach ausgezeichnet wurde.

Für ihr Gesamtwerk erhielt Kirsten Boie im Jahr 2007 den Sonderpreis des Deutschen Jugendliteraturpreises und im Jahr 2008 den Großen Preis der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur. 2011 wurde sie mit dem Gustav-Heinemann-Friedenspreis ausgezeichnet.

Inzwischen sind von Kirsten Boie rund 100 Bücher erschienen und in zahlreiche Sprachen übersetzt worden. Für ihr ehrenamtliches Engagement wurde ihr 2011 das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse verliehen und 2019 wurde die Autorin zur Ehrenbürgerin ihrer Heimatstadt Hamburg ernannt.

Kirsten Boie hat zwei erwachsene Kinder und lebt mit ihrem Mann bei Hamburg.” ( Jumbo Verlag)

Anzeigen

Über den Sprecher Tom Freddo Schröder

“Der Hamburger Schüler wurde 2006 geboren und nahm 2019 am Hamburger Landesentscheid des Vorlesewettbewerbs des Börsenvereins teil. Seitdem hatte er Sprechrollen in mehreren Folgen der Hörspielreihe „Wieso? Weshalb? Warum?”. In seiner Freizeit spielt Tom am liebsten Fußball im Verein und Klavier.”(Jumbo Verlag)

Fazit zu “O du fröhliche Entführung“ von Kirsten Boie

“O du fröhliche Entführung“ von Kirsten Boie ist meiner Meinung nach ein starkes Hörbuch, das von Tom Freddo Schröder exzellent vertont wurde. Durch seine jugendliche Lesart hat man das Gefühl, dass man tatsächlich in die Perspektive von Nickel eintaucht, denn Nickel ist es, aus dessen Perspektive “O du fröhliche Entführung“ von Kirsten Boie erzählt wird.

Überaus humorvoll und doch mit dem Blick fürs Wesentliche, erzählt Kirsten Boie in “O du fröhliche Entführung“ aber keine Geschichte, die man nur zu Weihnachten hören kann, sondern auch dann, wenn es darum geht, sich mit dem Generationenwandel oder dem digitalen Wandel zu beschäftigen.

Natürlich passt diese Weihnachtsgeschichte am ehesten in den Herbst und Winter, aber es ist auf jeden Fall eine Geschichte, die ich für jedes Kinderzimmer in Betracht ziehen möchte. Meiner Meinung nach ist sie unabhängig vom Geschlecht der Kinder nämlich absolut passend.

Sharing is Caring! Hilf mit, diesen Beitrag bekannt zu machen!

Ad
Marie

Recent Posts

“Miss Merkel (1) – Mord in der Uckermark” von David Safier

"Miss Merkel - Mord in der Uckermark" von David Safier ist ein Roman, bei dem…

17 Stunden ago

“Spiel des Lebens – Marie fängt Feuer”: ZDF, 20.15 Uhr

Mit "Spiel des Lebens" zeigt das ZDF, heute Abend um 20.15 Uhr die 11 Episode…

3 Tagen ago

“Die Streunerin – Die Drei von der Müllabfuhr”: ARD, 20.15 Uhr

Mit "Die Streunerin“ zeigt das Erste um 20:15 Uhr einen weiteren Teil der beliebten Reihe…

5 Tagen ago

“Die Rache des Lombarden” (3) von Petra Schier

"Die Rache des Lombarden" von Petra Schier ist der dritte Teil der Lombarden-Reihe um die…

6 Tagen ago

“Rhythm and Love: Tatort aus Münster”: One, 21.45 Uhr

Mit "Rhythm and Love" zeigt das Erste um 20.15 Uhr einen neuen Münsteraner Tatort. Dieser…

1 Woche ago

“Rosamunde Pilcher: Wie verhext”: ZDF, 20:15 Uhr

Mit "Wie verhext" zeigt das ZDF-Herzkino einen ebenso magischen wie romantisch erscheinenden Film. Doch wer…

1 Woche ago