Ad
Categories: Feiertage

Mein Jahresrückblick: 2018 wird bewegt und turbulent

Ad
Sharing is Caring! Hilf mit, diesen Beitrag bekannt zu machen!
4 min read

Auf vielen Blogs habe ich heute sogenannte Jahresrückblick gelesen. Zum Teil waren es solche, die einem zeigten, wie das Jahr des Bloggers so verlaufen ist. Einige wenige fassten auch ihr Buchjahr 2017 zusammen. Das mit dem Buchjahr habe ich durchaus positiv gefunden, dass mit dem Jahresrückblick hat mich zunächst ein wenig verwirrt. Aber auch ich möchte einen Solchen versuchen. Bei mir war das Jahr 2017 durchaus ein wenig turbulent. Es gab Höhen und Tiefen. Ruhige und stressige Zeiten.

Neue Möglichkeiten zur Mobilität

Nun, das erste Hoch war sicherlich der neue Rollstuhl, der obwohl schon 2016 bekommen, einige weitere Veränderungen in meinem Leben bedingte und verursachte. Auch der Wechsel meiner Physiotherapie gehörte sicherlich dazu. Auch wenn ich an dieser Stelle weder auf die Gründe eingehen werde, noch was sich genau verändert hat.

Berufliche Orientierung einmal anders

Eine weitere Veränderung betrifft meinen Job. Ich habe das Gefühl, ich sei endlich angekommen, in einem Bereich, der mir nicht nur liegt, sondern mir auch noch Spaß macht. Diese ergab sich aus den Weiterbildungen, die ich machen durfte. Viele von euch wissen, dass ich freie Journalistin bin. Schon weniger von euch wissen, der sich auch als Social-Media-Managerin arbeite. Ja, meinen Beruf gibt es tatsächlich. Er hat etwas mit Facebook, Twitter, YouTube, Instagram und vielen weiteren Kanälen zu tun, geht jedoch über das einfache Erstellen oder erzeugen von Beiträgen weit hinaus. Geht darum den Beiträgen eine gewisse Reichweite zu ermöglichen, Zielgruppen nicht nur für eigene, sondern auch für fremde Projekte zu erarbeiten und um einiges weitere.

Diese Tätigkeit hatte ich bereits Ende 2014 aufgenommen. Sie jedoch in diesem Jahr weiter aufbauen können. Ich habe nämlich meine Weiterbildung zum Online Marketing Manager gemacht. Noch so etwas, wo der ein oder andere von euch jetzt vielleicht denkt, das gäbe es nicht. Aber ich darf euch versichern, dass es das gibt und dass es mir viele neue Möglichkeiten eröffnet.

Über ein paar weitere berufliche Entwicklungen möchte ich an dieser Stelle nicht sprechen. Aber ich kann euch sagen, dass sie mir persönlich eine ganze Menge Aufwind geben. Sie sind positiv, wenn auch nicht unbedingt mit weniger Stress verbunden.

Nicht nur beruflich wurde es interessant

Anzeigen

Wer nun glaubt, dass ich an dieser Stelle nur auf meine berufliche Entwicklung eingehe, der täuscht sich, denn auch in meinem übrigen Umfeld hat sich einiges geändert. So konnte ich nicht zuletzt auch aufgrund der neuen Möglichkeiten im Umfeld von Beruf und Mobilität auch privat einiges verbessern. Oder nein, eigentlich ist es keinesfalls nur privat, sondern grundlegend. Ich konnte Bürokratie in meinem Leben reduzieren. Viele denken nun vielleicht, das bedeutet, dass ich endlich mehr Zeit zum Lesen hat, doch eigentlich ist genau genommen das Gegenteil der Fall, denn mit dem Abbau besagter Bürokratien, konnte ich damit beginnen, Liegengebliebenes oder bislang Unmögliches anzugeben. Was nicht mehr Zeit hinsichtlich Lesen brachte, sondern tatsächlich mehr Zeit verbrauchte. Tatsächlich habe ich in diesem Jahr, 2017, genau einmal Urlaub gehabt, nämlich jetzt.

Diesen habe ich auch gleich dazu genutzt, wieder mehr zu lesen. Übrigens etwas, das ich mir auch für 2018 vorgenommen habe. Allerdings wiederum in Verbindung mit meinem Blog, denn auch für diesen kann ich meine berufliche Neuorientierung oder Weiterbildung sicherlich gut nutzen.

Quo vadis, 2018?

Nun, wir werden sehen, was mir das Jahr 2018 beschert (damit meine ich jetzt nicht, die weihnachtliche Bescherung, sondern mehr so hinsichtlich Entwicklungen, Veränderungen und dergleichen). Neujahrsvorsätze habe ich mir übrigens keine vorgenommen, zumindest keine die sich auf den Zeitraum eines Jahres beziehen.

Wünschen würde ich mir, dass es in diesem Jahr weniger turbulent zugeht, dass ich mich weiterhin positiv weiterentwickeln kann, mich beruflich ebenso positiv entwickle, wie ich es mir vorstelle und, dass auch ihr davon profitieren könnt. Für mich persönlich ist auch 2018 ein Jahr voller Herausforderungen, denn ich habe einige Ideen, was sich alles konkret erreichen möchte. Wir werden sehen, ob das alles so klappt.

Sharing is Caring! Hilf mit, diesen Beitrag bekannt zu machen!

Ad
Marie

Recent Posts

ARD, 20.15 Uhr: “Die Drei von der Müllabfuhr – Operation Miethai”

Mit "Die Drei von der Müllabfuhr - Operation Miethai" zeigt das Erste heute Abend um…

2 Tagen ago

“Das kleine Hotel auf Island”(4) von Julie Caplin

"Das kleine Hotel auf Island" von Julie Caplin ist der vierte Teil der "Romantic Escapes"-Reihe…

2 Tagen ago

“Miss Merkel (1) – Mord in der Uckermark” von David Safier

"Miss Merkel - Mord in der Uckermark" von David Safier ist ein Roman, bei dem…

5 Tagen ago

“Spiel des Lebens – Marie fängt Feuer”: ZDF, 20.15 Uhr

Mit "Spiel des Lebens" zeigt das ZDF, heute Abend um 20.15 Uhr die 11 Episode…

7 Tagen ago

“Die Streunerin – Die Drei von der Müllabfuhr”: ARD, 20.15 Uhr

Mit "Die Streunerin“ zeigt das Erste um 20:15 Uhr einen weiteren Teil der beliebten Reihe…

1 Woche ago

“Die Rache des Lombarden” (3) von Petra Schier

"Die Rache des Lombarden" von Petra Schier ist der dritte Teil der Lombarden-Reihe um die…

1 Woche ago