Blogtour “Schicksalsreihe” – Thema heute: Göttliches Werkzeug

Voraussichtliche Lesezeit: 6 Minuten.

Und täglich grüßt die Blogtour zur „Schicksalsreihe“ von Celeste Ealain. Schon wieder findet sie heute in meinem Blog statt, da ich für Michelle eingesprungen bin, die leider erkrankt. Auf diesem Wege wünsche ich dir gute Besserung. Nun aber zurück zum eigentlichen Thema, denn die Blogtour soll ja weitergehen.

Göttliches Werkzeug in der Schicksalsreihe

Das heutige Thema beschäftigt sich mit dem Begriff des göttlichen Werkzeugs und zunächst stand ich vor der Frage, die euch vielleicht ebenfalls beschäftigt: „Göttliches Werkzeug, was ist göttliches Werkzeug?” Ja, wer die Schicksalsreihe von Celeste Ealain gelesen hat, der erinnert sich vielleicht an die folgende Passage:

„Vom Anbeginn der Zeit gab es Licht und Schatten, um die Menschheit zu führen und zu leiten. Aus dem Licht entsprangen die Helfer, die den Menschen auf seinem Weg geleiteten und darauf hielten, während die Dunkelheit danach trachtete, ihm Hindernisse in den Weg zu legen, um ihn vom rechten Pfad abzubringen. Doch Licht und Schatten wurden es leid, diese Aufgabe zu tätigen, und nutzten die schwarzen Schafe, um ihre Arbeit zu übernehmen. Jeder Mensch, der zu Lebzeiten das Schicksal eines anderen für immer zerstört, soll hundert Jahre dafür büßen. Als Wegbegleiter auf Erden muss er künftig sicherstellen, dass Schicksale sich erfüllen. Fortan wird dieses Werkzeug des Lichts „Schicksalsträger“ genannt, und bei jedem Misslingen wird die Frist seiner Strafe auf Erden um weitere Jahre verlängert.“

Mehr als diese eine Passage möchte ich an dieser Stelle gar nicht zitieren, denn das Buch birgt in sich ein großes Potenzial, welches sich in diesen paar Zeilen andeutet. Wie mitbekommen habt handelt es sich um eine ganze Reihe. Celeste Ealain nennt diesen Schicksalsträger nicht etwa Gott, obwohl es wohl so etwas wie ein überirdisches Wesen ist, dass die werdende Schicksal zieht.
Wenn man sich mit der Thematik dahinter jedoch konkreter beschäftigt, so wird klar, dass dieser kurze zitierte Auszug aus der Geschichte genau genommen auch eine Art Schöpfungsbeginn oder Schöpfungsgeschichte darstellen könnte. Wie also sieht es in der Schöpfung aus, glauben wir als Leser an ein übersinnliches Wesen das wir Gott, Allah, Budha oder Wesenheit nennen? Oder glauben wir eher daran dass niemand unsere Fäden zieht, dass wir unser Schicksal selbst schreiben und wir praktisch auttark und unabhängig sind. Glauben wir den Urknall oder an eine Schöpfungsgeschichte? Letztlich ist es egal, ob wir uns in die Mythologie flüchten oder in den Naturwissenschaften denn letztlich ist klar wir Menschen sind jeder für sich genommen eigenverantwortlich, stehen jedoch auch in gegenseitiger Abhängigkeit voneinander.

Der Dalai Lama und unser Schicksal

Der Dalai Lama hat mal gesagt: „ Falls du glaubst, dass du zu klein bist, um etwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Raum ist.“ Wer dieses Zitat noch nicht kennt, wird jetzt vielleicht gelacht haben, wer jedoch überlegt wird feststellen der Dalai Lama hat Recht, denn eine einzelne Mücke im Schlafzimmer, kann uns nicht nur ein paar Stiche, sondern auch eine unruhige Nacht beschweren und am nächsten Morgen machen wir dann völlig gerädert auf. Die Mücke wird dabei nicht unser Schicksal verändern, aber wenn schon eine Mücke die Möglichkeit hat, und den Schlaf zu rauben, dann sollten wir jeder für sich doch wohl genug Energie aufbringen unser eigener Schicksalsträger zu werden.

Gott und die Gelassenheit

Vielleicht kennen einige von euch das so genannte Gelassenheitsgebet. Im deutschen geht es jedoch anders als im englischen. Es ist kürzer. Es ist auch begrenzter? Nun, was das angeht, bin ich mir nicht sicher, aber ich möchte euch an dieser Stelle sowohl die deutsche als auch die englische Version präsentieren. Dabei stelle ich die englische Version vorab, eben weil sie ausführlicher ist.

„God, grant me the serenity to accept the things I cannot change,
Courage to change the things I can,
And wisdom to know the difference.
Living one day at a time,
Enjoying one moment at a time,
Accepting hardship as a pathway to peace,
Taking, as Jesus did,
This sinful world as it is,
Not as I would have it,
Trusting that You will make all things right,
If I surrender to Your will,
So that I may be reasonably happy in this life,
And supremely happy with You forever in the next.“

 

In der deutschen Übertragung ist irgendwann der religiöse Aspekt dieses Gedichts scheinbar verloren gegangen. Obwohl auch hier die Rede von Gott ist. Aber schaut selbst:

„Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann,
den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann,
und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.”

Warum ich euch diese beiden unterschiedlichen Versionen abbilde

Der ein oder andere unter euch wundert sich vielleicht, warum ich euch diese beiden speziellen Versionen diese recht ungewöhnliche und für mich spezielle Weise abbilde. Nun, meiner Meinung nach trifft die englische Version den Kern des Gedichts oder vielmehr des Gebets viel besser als die deutsche Version. Gleichzeitig ist mir aufgefallen, dass die englische Version des Gelassenheitsgebiets viel eher zu diesem Buch passt als jene deutsche Version. Die deutsche Version verlässt sich nicht länger auf Gott oder darauf, dass alles gut wird, die englische Version, glaubt aber an einen Gott geführte Schicksal und das irgendwer im Hintergrund unsere Fäden zieht.

Ich persönlich habe keinerlei Idee, wie es zu dieser Abwandlung gekommen ist, denke jedoch, dass nur die Abbildung beider Versionen  diesem Gebet gerecht wird.

Wenn wir nun die Schicksalsreihe von Celeste Ealain lest, werdet ihr erkennen, wie sehr sich ihre Idee von Schicksal und Schicksalsträgern an die englische Version des Gelassenheitsgebets anlehnt.

Das Gewinnspiel

Zu gewinnen gibt es dieses Mal ein Buchfanpaket (1. Preis), ein E-Bookpaket (2. Preis) oder eine elektronische Ausgabe von „Werde sichtbar“ (3. Preis). Um in den Lostopf zu öffnen, beantworte mir doch bitte folgende Frage:

„Wer oder was bestimmt euer Schicksal?”

Teilnahmebedingungen

  • Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab einem Alter von 18 Jahren möglich. Falls Du unter 18 Jahre alt sein solltest, ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich.
  • Der Versand der Gewinne erfolgt nur innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz, wobei der Rechtsweg hier ausgeschlossen ist. Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.
  • Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.
  • Als Teilnehmer erklärt man sich einverstanden, dass die Adresse an die Autorin/ an den Autor oder an den Verlag im Gewinnfall übersendet werden darf und man als Gewinner öffentlich genannt werden darf.
  • Jede teilnahmeberechtigte Person darf einmal pro Tag an dem Gewinnspiel teilnehmen. Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder einem Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen.
  • Das Gewinnspiel wird von CP – Ideenwelt organisiert.
  • Das Gewinnspiel wird von Facebook nicht unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook.
  • Sollte der Gewinner sich im Gewinnfall nach Bekanntgabe innerhalb von 7 Tagen nicht bei CP-Ideenwelt melden, rückt ein neuer Gewinner nach und man hat keinen Anspruch mehr auf seinen Gewinn.
  • Das Gewinnspiel endet am 12.7.2016 um 23:59 Uhr.

Und weiter?

Nun seid ihr mich endlich los, noch eine Blogtour da bei mir wird es nicht geben, zumindest nicht im Rahmen dieser Blogtour.Morgen geht es weiter bei Nadine sie beschäftigt sich mit dem Thema der Desillusion.

Die Stationen im Überblick

Tag1 – Vorstellung der Reihe bei Nadine
Tag2 – Das Schicksal bei Lara
Tag3 – Fehlendes Vertrauen der Menschheit – Eva Maria
Tag4 – selbsterfüllende Prophezeiung bei mir
Tag5 – göttliches Werkzeug bei mir
Tag6 – Desillusion bei Nadine
Tag7 – Celeste Ealaine bei Barbara
Tag8: Gewinnspielauslosung auf allen Blogs

Summary
Blogtour "Schicksalsreihe" - Thema heute: Göttliches Werkzeug
Article Name
Blogtour "Schicksalsreihe" - Thema heute: Göttliches Werkzeug
Description
Und täglich grüßt die Blogtour zur „Schicksalsreihe“ von Celeste Ealain. Schon wieder findet sie heute in meinem Blog statt, da ich für Michelle eingesprungen bin, die leider erkrankt.
Author
Publisher Name
vielleserin
Publisher Logo

10 Comments

  1. karin

Leave a Reply

Ad Blocker entdeckt

Mein Blog hat einen Ad Blocker entdeckt. Ich würde mich freuen, wenn du diesen deaktivierst, um in den vollen Genuss der Website zu gelangen.

Refresh