Tolle Möglichkeiten beim Buchkauf, Geld zu sparen

Sparen mit System, nicht nur für die Kaffeekasse
Spare dir den  Kaffee, lies ein Buch.

Viele Leseratten haben im Monat ein bestimmtes Budget für Bücher und ja, das ist auch gut so, schließlich will man nicht über seine Verhältnisse leben. In Deutschland gibt es die sogenannte Buchpreisbindung für alle Bücher, die neu sind und keine Mängelexemplare oder etwas Vergleichbares.
Dennoch gibt es natürlich auch hier Möglichkeiten beim Buchkauf Geld zu sparen.

Die erste Frage, die man sich stellen sollte, ist jene, ob man überhaupt jedes Buch zu Hause braucht, oder ob es nur darum geht es einmal gelesen zu haben. In diesem Fall ist eine gut sortierte Bibliothek eine sinnvolle Alternative zum Kauf. Aber darum geht es den meisten Leseratten gar nicht, viele wollen die Bücher die sie gerne gelesen haben auch besitzen.

Welche Optionen gibt es also um dabei Geld zu sparen?

Der Bücherwühltisch

Nun, der Bücherwühltisch im Supermarkt ist sicherlich eine Variante, aber diese hat einige Nachteile, denn es sind Mängelexemplare, die sich bislang nicht verkauft haben. Darüber hinaus ist die Auswahl natürlich begrenzt, aber man kann hier schon so manche Schnäppchen machen und somit beim Bücherkauf Geld sparen.

Shops, die sich auf Mängelexemplare spezialisiert haben

Darüber hinaus gibt es auch noch zahlreiche Onlineshops, die sich auf den Kauf von Mängelexemplaren spezialisiert haben. Auch hier erhalte die natürlich keine Bücher, die frei von irgendwelchen Gebrauch Spuren sind, aber sie bieten eine gute Option Geld zu sparen und ganz ehrlich, wenn ihr selbst ein Buch erst einmal gelesen habt, weist es in den allermeisten Fällen selbst ein paar Lesespuren auf. Natürlich muss man bei solchen Geschäften auf die Qualitätsbeschreibung achten, aber auch hier kann man gute Schnäppchen machen. Dennoch ist mir bewusst, dass solche Läden wie medimops.de und rebuy.de den meisten Leseratten längst bekannt sind. Aber ist Euch auch bewusst, dass er mit diesen Geschäften weitere Sparmaßnahmen nutzen könnt?

getmore für einen größeren Rabatt

Eine dieser Optionen ist dabei sicher getmore.de, was ähnlich funktioniert wie das früher so beliebte Webmiles, welches dann leider im letzten Jahr abgeschaltet wurde. Schade, denn das mal zwei meine gute Möglichkeit sich ab und an einmal Büchergutschein zu leisten. Auch für Fachbücher bot sich das manchmal an.
getmore.de basiert nun ebenfalls auf dem Cashback-Prinzip, heißt, dass ihr nach jedem Einkauf, mit Ausnahme von preisgebundenen Büchern, Geld zurückbekommt. Zum Beispiel auch beim Kauf von DVDs oder CDs, Hörbüchern etc.
Mit über 1700 Shops dieses Programm sicherlich nicht das schlechteste. Schaut es Euch doch einfach mal selber an.

Warum ich getmore praktisch finde

Viele von Euch nutzen beim Einkauf der täglichen Lebensmittel Payback. Für den lokalen Handel ist das natürlich eine gute Option um über die Punkte Geld zu sparen, doch online ist die Auswahl immer noch eingeschränkt. Bei getmore liegt der Schwerpunkt ausschließlich im online Geschäft. Man kann es dabei jedoch nicht weiter auf eine Branche reduzieren, denn in den über 1700 Shops gibt es eben nicht nur das eine oder das andere, sondern ihr spart einfach in vielen Geschäften. So macht das Shopping noch mehr Spaß, denn ihr wisst ja, dass sie einen bestimmten Anteil des Geldes, das sie ausgegeben habt, wieder zurückbekommt. Ist das nicht toll?

Ich persönlich freute mich sehr darüber, denn obwohl das Ganze natürlich einen kritischen Aspekt hat, hat es doch für mich direkt erst einmal Vorteile. Natürlich möchte ich nicht vergessen, dass die Daten irgendwo gespeichert werden, aber sind immer ehrlich, bei der täglichen Smartphone Nutzung werden von GPS Daten bis Fitnessdaten auch schon viele Dinge gespeichert und es stört uns im Alltag nicht die Bohne, wenn wir davon profitieren. Profitieren wir, in dem wir sparen? Ganz sicherlich, und damit auch mal etwas kaufen, was nicht gespeichert werden soll, müssen wir es ja nicht nutzen. Aber in diesem Fall sollten wir es dann vielleicht auch nicht unbedingt online kaufen.

Der Artikel enthält Werbung. Er umfasst dennoch ausnahmslos meine eigene Meinung.

4 Comments

  1. Ela

Leave a Reply

achtzehn − eins =

Ad Blocker entdeckt

Hallo, Mein Blog hat einen Ad Blocker entdeckt. Ich würde mich freuen, wenn du diesen deaktivierst, um in den vollen Genuss der Website zu gelangen. Du wirst nicht mit Werbung überschüttet. Das verspreche ich dir!

Refresh